Publikationen (auszugsweise)

2015

  •  Die Anwendung von Survey-Feedback-Methoden in sozialraumorientierter Forschung, in: Dimmel, N. (Hrsg.): (Über)leben an der Grenze, Linz 2015, S. 327 ff
  • Frischer Wind für alte Konzepte? Neurowissenschaften und Jugendstrafrechtspflege, in: Schweder, M. (Hrsg,): Handbuch Jugendstrafvollzug, Weinheim und Basel 2015, 828 ff
  • Gesundheit der Organisation Straf-/Maßnahmenvollzug − einige grundsätzliche Überlegungen, in: JSt 2015/6, S. 552 f
  • Der Bericht der Arbeitsgruppe Maßnahmenvollzug – ein Meilenstein auf einem langen Weg, in JSt 2015, 198 ff
 
2014
  • Gesund führen. Mitarbeitergespräche zur Erhaltung von Leistungsfähigkeit und Gesundheit in Unternehmen. Gratz, Wolfgang / Röthel, Horst / Sattler-Zisser, Sissi. Wien: Linde Verlag.
  • Strafvollzugsreform: mehr vom selben oder Musterwechsel?, JSt 2014, 119 ff
  • Was Führungskräfte über Menschen und ihre Vergesellschaftung wissen sollten, in: Koch, B (Hrsg.): Handbuch Kindergartenleitung, Wien 2014, S. 27 ff

2013

2012

  • Was zählt wirklich? Führung, Management, Bürokratie und die Vermessung der sozialen Welt. In: SiO (Sozialarbeit in Österreich), 12/2012

2011 

2010

 
  • Bürokratie - die ungeliebte Vertraute, erschienen unter dem Titel: Bürokratie. Unsere heimliche Geliebte. In: Sozialwirtschaft, 5/2010, S. 12 ff
  • Verwaltungsentwicklung ist ein Balanceakt. In: VerwaltungInnovativ, 2/2010, S. 1 ff
  • Fünf Gründe oder Anlässe, sich im Strafvollzug mit Wissenschaft zu beschäftigen. In: Preusker u. a. (Hrsg.): Das Gefängnis als Risiko-Unternehmen, Baden-Baden 2010, S. 275 ff

2008

  • Gemeinsam mit Ireen Friedrich: Gewalt im Gefängnis Eine empirische Untersuchung. In: Journal für Strafrecht, 6/2008, S. 187 ff

2007

  • Im Bauch des Gefängnisses. Beiträge zur Theorie und Praxis des Strafvollzuges. Schriftenreihe der Vereinigung österreichischer StrafverteidigerInnen, Band 7, Wien 2007

2005

  • Wirkungsforschung, Strafvollzug und bedingte Entlassung. In: Birklbauer, A. / Hirtenlehner, H. (Hrsg): Bewährung nach bedingter Entlassung aus dem Strafvollzug, Wien 2005

2004

  • Führung und Umgang mit Mitarbeitern. In: Pecher, W.: Justizvollzugspsychologie in Schlüsselbegriffen. Stuttgart 2004, S. 63-74
  • Wir müssen uns Sysiphus als glücklichen Menschen vorstellen. In: Rehn, G. / Regina Nanninga, R. / Thiel, A. (Hrsg.): Freiheit und Unfreiheit - Arbeit mit Straftätern innerhalb und außerhalb des Justizvollzuges. Herbolzheim 2004

2002

  • Aus- und Fortbildung, Bausteine für die Fortentwicklung des Strafvollzuges. In: Baechtold, A. / Senn, A. (Hrsg.): Brennpunkt Strafvollzug. Bern 2002, S. 155-172

2001

  • Gemeinsam mit Andreas Held u. Arno Pilgram: Imprisonment in Austria. In: van Zyl, D. / Dünkel, F. (Hrsg.): Imprisonment Today and Tomorrow. The Hague 2001, S. 3-31

1999

  • Voraussetzungen und Möglichkeiten wirksamer Autorität im Strafvollzug. In: Zeitschrift für Strafvollzug und Straffälligenhilfe, 1/1999, S. 7 ff
  • Leitsätze zu Personal und Organisation im österreichischen Strafvollzug. In: Schriftenreihe des BMJ, Nr. 93/ 1999: Leitbild für den Strafvollzug, S. 103 ff

1998

  • Gott hüt´ab, dass unsere Wünsche in Erfüllung gehen! Anmerkungen zum Erfolg von Supervisionen in Organisationen. In: sozialarbeit, 3/1998, S. 20 ff

1997

  • Zwischen allen Sesseln – über Vereine, die soziale Dienstleistungen erbringen. In: sub, 2-3/1997, S. 4 ff
  • Der Blick des Organisationsberaters auf den Strafvollzug. In: Hammerschick, W. / Pilgram, A. (Hrsg.): Jahrbuch des Instituts für Rechts- und Kriminalsoziologie 1997: Arbeitsmakrt, Strafvollzug und Gefangenenarbeit, Baden-Baden 1997, S. 133 ff
  • Gemeinsam mit W. Stangl: Über den Umgang mit Ängsten im Strafvollzug, oder: Das Unbewußte beim Einsperren. In: Eisenbach-Stangl, I. / Ertl, M. (Hrsg.): Unbewußtes in Organisationen – Zur Psychoanalyse von sozialen Systemen, Wien 1997, S. 191 ff
  • Wie viel Supervision vertragen Gefängnisse? In: Supervision – eine kritische Dienstleistung, Innsbruck 1997, S. 58 ff
  • Supervision als Bestandteil von Personalentwicklung im Gefängnis. In: OSC, 1/1997, S. 65-74

1996

  • Controlling im Umgang mit Straffälligen – legitimierendes Programm oder Veränderungspotential? In: Controlling in Non-Profit-Organisationen, Baden-Baden 1996, S. 183 ff

1995

  • Lob der Bürokratie? Vor- und Nachteile bürokratischer Organisationen. In: sub, 3/1995
  • Der österreichische Strafvollzug im 21. Jahrhundert. In: Österreichische Juristenzeitung, 1995/19, S. 37 ff
  • Warum man Gefängnisse mit AKWs vergleichen kann. In: sozialarbeit, 108/1995, S. 26 ff
  • Angst, Gefängnis und Sozialarbeit. In: Zeitschrift für Strafvollzug und Straffälligenhilfe, 4/1995, S.195 ff
  • Das System Gefängnis oder: Ist das Gefängnis mit System zu ändern? In: Neue Kriminalpolitik, 2/1995, S. 30 ff

1994

  • Gefängnis systemisch gesehen – Gefängnis als Ort systematischer Veränderungsarbeit. In: Managerie, Systemisches Denken und Handeln im Management, 3. Jahrbuch, Heidelberg 1994
  • Projektmanagement in Justizanstalten. In: Schriftenreihe des BMfJ, Nr. 66, 1994 , S. 55 ff

1993

  • Das Fortbildungszentrum Strafvollzug und die soziale Dynamik des Strafvollzuges. In: Zeitschrift für Strafvollzug und Straffälligenhilfe, 6/1993, S. 326 ff
  • Es muß sich etwas ändern, damit es gleich bleibt. In: NEUigkeiten im österreichischen Strafvollzug, 0/93, S. 5 ff
  • Motivation: Muß für Manager, Medizin für Mitarbeiter. In: SOCIALmanagement, 4/93, S. 58 f
  • Leiten und Führen in sozialen Organisationen. In: Zeitschrift für Sozialarbeit, 3/93, S. 21 ff
  • Institutionen verändern. In: Blätter der Wohlfahrtspflege, 2/93, S. 64 ff
  • Die besonderen Anforderungen an leitende Strafvollzugsbedienstete, insbesondere bei der Gestaltung von Veränderungsprozessen. In: Management in Justizanstalten, Schriftenreihe des BMfJ, 62, Wien 1993, S. 45 ff

1992

  • Zur strategischen Positionierung der „Bewährungshilfeheime". In: SUB, 5/92, S. 8 ff
  • Die Haft als Strafe. In: Juridicum, 5/92, S. 10 ff
  • Fortbildung: Kleine Münze. In: SOCIALmanagement, 3/92, S. 44 ff
  • Projektmanagement und Politik – Spannungsfelder am Beispiel „Ganslwirt". In: SOCIALmanagement, 2/92, S. 31 ff

1991

  • Bewährungshilfe in Österreich: Beispiel für Organisationsentwicklung. In: SOCIALmanagement, 1991/1, S. 12 ff

1988

  • Empirische Entscheidungsgrundlagen zur Gestaltung strafrechtlicher Sanktionen. In: Strafrechtliche Probleme der Gegenwart, 39, Wien 1988, S. 87 ff
  • Die Unterbringung geistig abnormer Rechtsbrecher – Anspruch und Wirklichkeit. In: Österr. Juristenzeitung, 1988/11, S. 328 ff.

1986

  • Irrtümer und Fehler bei der Arbeit in Organisationen. In: sub, 2/1986, S. 4 ff
  • Die Praxis der Unterbringung zurechnungsfähiger geistig abnormer Rechtsbrecher. Wien 1986

1985

  • Entwicklung von alternativen Strafvollzugsmodellen als Organisationsproblem. In: Bulletin der ARGE der Psychologen in Justizanstalten Österreichs, Wien 1985, S. 15 ff

1982

  • Lockerungen, ambulante Behandlung und Nachbetreuung im Maßnahmenvollzug. In: Österreichische Gesellschaft für Strafvollzugskunde: Alternativen zum strafrechtlichen Freiheitsentzug, Wien 1982, S 164 ff
  • Humanization and Decarceration: Complementary or Contradictory Strategies? In: Austrian Institute (Hrsg.): Humanizing Prisons, New York 1982, S. 34 f

1981

  • Reformscheu überwinden. In: sub, 1981/1, S. 29 ff

1980

  • Mängel der österreichischen Sozialversicherung unter besonderer Berücksichtigung der Beurteilung der geminderten Arbeitsfähigkeit durch die Schiedsgerichte der Sozialversicherung. In: W. Schönbäck (Hrsg.): Gesundheit im gesellschaftlichen Konflikt. München/Wien/Baltimore 1980, S. 271 ff
  • Konsequenzen der Verknüpfung zwischen Therapie und Freiheitsentzug. Schriften zur forensischen Psychiatrie und Psychotherapie. Wien 1980
  • Gemeinsam mit W. Werdenich: Von den Schwierigkeiten, wenn unter Gefängnisbedingungen Süchtige entwöhnt werden sollen. In: Mater, R. / Strocka, H. (Hrsg.): Drogenpolitik zwischen Therapie und Strafe. Wien 1980, S. 233 ff

1979

  • Der Vollzug der mit Freiheitsstrafen vikariierenden vorbeugenden freiheitsentziehenden Maßnahmen (§ 21 (2) und § 22 StGB). In: Keller, H. u.a. (Hrsg.): Sozialarbeit und soziale Demokratie. Festschrift für Elisabeth Schilder, Wien 1979, S. 35 ff

1978

  • Die geminderte Arbeitsfähigkeit und das Verfahren vor den Schiedsgerichten der Sozialversicherung. In: Berger, E. u.a. (Hrsg.): Systemanalyse des Gesundheitswesens in Österreich. Band II, Wien 1978, S. 78 ff

1977

  • Mängelanalyse des österreichischen Sozialversicherungssystems. In: Berger, E. (Hrsg.): Krank. Zur Krise der Medizin. Wien 1977, S. 241 ff

1976

  • Die Praxis des Maßnahmenvollzuges an entwöhnungsbedürftigen Rechtsbrechern. Schriftenreihe des Ludwig-Boltzmann-Institutes für Kriminalsoziologie, Wien 1976